"Back To The Roots - aus alt mach neu". Sportfest 2015

Unter diesem Motto planten, im Rahmen der Fächer Spiel und Medien, die Auszubildenden der Erzieherausbildung des zweiten Ausbildungsjahres das traditionelle Sportfest, welches für die gesamte Berufsbildende Schulen „St. Elisabeth“ Erfurt, am Schuljahresende stattfand.

  • Am_Rande_01
  • Am_Rande_02
  • Am_Rande_03
  • Am_Rande_04

Darunter waren die Kurse der Altenpflege, der Sozialassistenz sowie der Erzieher. Wir erlebten dabei, dass spielpädagogisches Handeln erfolgreich gestaltet und reflektiert werden kann. Zudem entwickelten wir für das Vorhaben Sportfest Materialien und organisierten uns mit Hilfe medialer Onlinewerkzeuge.

Am 06.07.2015 begann auf Grund der starken Hitze, das diesjährige Sportfest bereits um 7.30 Uhr.

 

Logo Sportfest 2015 500x200

Ziele
Da wir den Teilnehmenden ein ursprüngliches Sportfest wieder näher bringen wollten, entschieden wir uns für das Thema „Back to the roots – Aus Alt mach Neu“, jedoch mit neuen Variationen. Unsere Ziele waren es, die Freude an der Bewegung zu wecken und den Klassenzusammenhalt zu stärken. Die Zusammenarbeit der Kurse mit den Dozenten war bei den ausgewählten Spielen gefragt.

  • Teamspiel_01
  • Teamspiel_02
  • Teamspiel_03
  • Teamspiel_04

Aktionen

  • Parcour_01
  • Parcour_02
  • Parcour_03
  • Parcour_04

Um alte Traditionen eines Sportfestes aufleben zu lassen planten wir die Spiele Weitsprung, Weitwurf, Staffellauf, Tauziehen, Speerwurf, Hochsprung und einen Parcours. Diese wandelten wir in neue Variationen um. Aus Weitsprung wurde Sackhüpfen und das Spiel Weitwurf fand mit Wasserbomben statt, die zuvor von den Teilnehmenden gefüllt werden mussten. Der Speerwurf wurde in Luftballonzielwurf abgewandelt. Aus Hochsprung wurde das Spiel Limbo und beim Parcours planten wir das Überwinden verschiedener Hindernisse ein. Die Spiele Staffellauf und Tauziehen behielten ihre ursprüngliche Form. Am Ende des Sportfestes spielten die Teilnehmenden „Zeitung über die Schnur“, welches vom Spiel „Ball über die Schnur“ abgewandelt wurde.

Highlights
Mit dem Motto "Rein in den Sack und Los!" gelang den Akteuren, alle Teilnehmenden für das Spiel zu animieren.

  • Sackhuepfen_02
  • Sackhuepfen_03
  • Sackhuepfen_04
  • Sackhuepfen_05


Ein weiteres Highlight war der Einmarsch der Kurse, bei dem diese in der Halle unter Applaus begrüßt wurden.

  • Einmarsch_01
  • Einmarsch_02
  • Einmarsch_03
  • Einmarsch_04

Auch am Ende des Sportfestes gab es ein weiteres Highlight. Der „kalte Schauer“ gab den Teilnehmenden die Möglichkeit, extra Punkte für ihren Kurs zu sammeln.

  • Kalte_Dusche_01
  • Kalte_Dusche_03
  • Kalte_Dusche_04
  • Kalte_Dusche_05

Aufgabe war es, sich einen Eimer mit kaltem Wasser über den Körper gießen zu lassen. Pro Kurs konnten zwei Auszubildende und ein Lehrer zum "kalten Schauer" antreten. Viele Auszubildende, Dozenten sowie die Schulleiterin, haben diese Möglichkeit genutzt, um weitere Punkte zu erreichen. Die Abkühlung und der Spaßfaktor dabei halfen, das gelungene Sportfest abzuschließen.

“Frühstück für Freunde”
Ein „Frühstück für Freunde“ unterbrach das Sportfesttreiben. Dies förderte die Kommunikation und das Beisammensein unter den Teilnehmenden. Für eine Musikalische Untermalung sorgte ein Teil der Schulband.

  • FFF_01
  • FFF_02
  • FFF_03
  • FFF_04

Siegerehrung
Am Ende des Sportfestes konnten wir unsere Sieger ehren. Den ersten Platz belegten die Sozialassistenten des zweiten Ausbildungsjahres. Der zweite Platz ging an die Altenpfleger. Den dritten Platz erreichte der Kurs der Erzieher 1. Die ersten drei Plätze bekamen einen Gutschein für einen Einkaufsmarkt, welchen sie gemeinsam als Kurs einlösen können. Natürlich ging auch der vierte Platz nicht leer aus, dieser bekam Präsente verschiedenster Sponsoren.

  • Siegerehrung_02
  • Siegerehrung_03
  • Siegerehrung_04
  • Siegerehrung_05

Lydia Schenke, E2

Zusätzliche Informationen